Akupunktur



Startseite
Aktuelles
Leistungen
Das Team
Kontakt


Akupunktur
Phytotherapie
Schröpfen
Homöopathie
Eigenbluttherapie


Ärztliche Versorgung
Schwerpunkte



















































Die Akupunktur ist wahrscheinlich eine der ältesten Behandlungsformen der Welt. Als Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wird sie seit über 2500 Jahren angewendet. Bei der Akupunktur werden sehr feine Nadeln an definierten Akupunkturpunkten in die Körperoberfläche eingestochen. Weitere Therapieformen der TCM, die oft in gleichzeitig mit der Akupunktur angewendet werden, sind Chinesische Diätetik, Phytotherapie sowie Moxibustion (Erwärmung von Akupunkturpunkten). Die Akupunktur ist heute in Deutschland eine der beliebtesten Behandlungsmethoden überhaupt, da sie (fast) ohne Nebenwirkungen sehr effektiv in der Schmerzbehandlung eingesetzt werden kann.

Wissenschaft
Die Forschungsgruppe Akupunktur und Chinesische Medizin (FACM) hat mehrere Akupunkturstudien entwickelt und durchgeführt. So wurde eine Studie veröffentlicht, die bei chronischem Kreuzschmerz die Wirksamkeit von konventioneller orthopädischer Therapie mit der Kombination von konventioneller orthopädischer Therapie und Akupunktur an chinesischen Punkten sowie der Kombination von konventioneller Therapie und Akupunktur an nicht-chinesischen Punkten verglich. Die Studie ergab eine Überlegenheit der Chinesischen Akupunktur gegenüber den anderen beiden Behandlungsformen (Molsberger et al. 2002). Ähnliches gilt für den Kniegelenksverschleiß (Lorek1994, Molsberger et al, 1994).

Die GERAC-Studien (German Acupuncture Trials) wurden 2002–2007 ebenfalls unter Beteiligung der FACM durchgeführt. Sie belegten eine überlegene Wirksamkeit der Akupunktur bei den volkswirtschaftlich bedeutenden Indikationen chronischer Kreuzschmerz (low-back pain), chronischer Kniegelenkverschleiß (Gonarthrose), chronischer Spannungskopfschmerz und Migräne gegenüber der herkömmlichen Standardtherapie, z.B. mit Medikamenten. (Scharf et al. 2006, Haake et al. 2007, Diener et al. 2006, Endres et al. 2007)

Dieser wissenschaftliche Nachweis der Wirksamkeit von Akupunktur führte dazu, dass Akupunktur zur Behandlung von Schmerzen bei Gonarthrose (Kniegelenksverschleiß) und Kreuzschmerz (Lendenwirbelsäule-Rückenschmerz) seit 2007 von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt wird.

Die Einsatzgebiete (Indikationen) der Akupunktur sind relativ breit gefächert. Sie können von uns einen Indikationskatalog bekommen.
                       
                        Akupunktur-Nadel 0,3 x 3 mm auf Dickdarm 4

Auch das Karpaltunnelsyndrom stellt eine Indikation für eine Akupunktur-Behandlung dar. Yang et al. (2009) fanden eine vergleichbar gute Wirksamkeit wie bei einer Behandlung mit Steroiden ("Kortison"). Subjektive Symptome und Reizleitung besserten sich nach vier Wochen vergleichbar gut. Nächtliches Erwachen besserte sich sogar deutlich stärker in der Akupunkturgruppe. Auch die motorische Latenzzeit (als Zeichen der Erholung des gereizten Nerves an der Handwurzel) erhöhte sich unter der Behandlung mehr als unter Steroiden. Ein bemerkenswertes Ergebnis.


Kostenübernahme
Seit 2007 übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für zehn Akupunkturbehandlungen bei den Indikationen chronischer Rückenschmerz (Kreuzschmerz) und chronischer Kniegelenkverschleiß. Private Kassen übernehmen in der Regel die Kosten für Akupunktur zur Behandlung von Schmerzen gleich welcher Lokalisation. Bei anderen Indikationen muss gegebenenfalls mit der Kasse Rücksprache genommen werden.

Literatur
Diener, H. C., Kronfeld, K., Boewing, G., Lungenhausen, M., Maier, C., Molsberger, A., Tegenthoff, M., Trampisch, H. J., Zenz, M. & Meinert, R. 2006: GERAC Migraine Study Group. Efficacy of acupuncture for the prophylaxis of migraine: a multicentre randomised controlled clinical trial. – Lancet Neurol., 5 (4), 310–316.
Endres, H. G., Böwing, G., Diener, H. C., Lange, S., Maier, C., Molsberger, A., Zenz, M., Vickers, A. J. & Tegenthoff, M. 2007: Acupuncture for tension-type headache: a multicentre, sham-controlled, patient-and observer-blinded, randomised trial. – J. Headache Pain, 8 (5), 306–314.
Haake, M., Müller, H. H., Schade-Brittinger, C., Basler, H. D., Schäfer, H., Maier, C., Endres, H. G., Trampisch, H. J. & Molsberger, A. 2007: German Acupuncture Trials (GERAC) for chronic low back pain: randomized, multicenter, blinded, parallel-group trial with 3 groups. – Arch. Intern. Med., 167 (17), 1892–1898.
Lorek, M. 1994: Klinisch-radiologische Prädiktoren der Gonarthrose-Therapie mit Akupunktur und die Korrelation zwischen klinischem und radiologischem Befund. – Hochschulschrift Düsseldorf, Dissertation, 82 S.
Molsberger, A. F., Mau, J., Pawelec, D. B. & Winkler, J. 2002: Does acupuncture improve the orthopedic management of chronic low back pain - a randomized, blinded, controlled trial with 3 months follow up. – Pain, 99 (3), 579–587.
Molsberger, A., Böwing, G., Jensen, K. U. & Lorek, M. 1994: Schmerztherapie mit Akupunktur bei Gonarthrose. – Der Schmerz, 8, 37–42.
Scharf, H. P., Mansmann, U., Streitberger, K., Witte, S., Krämer, J., Maier, C., Trampisch, H. J. & Victor, N. 2006: Acupuncture and knee osteoarthritis: a three-armed randomized trial. – Ann. Intern. Med., 145 (1), 12–20.
Yang, C. P., Hsieh, C. L., Wang, N. H., Li, T. C., Hwang, K. L., Yu, S. C. & Chang, M. H. 2009: Acupuncture in Patients with Carpal Tunnel Syndrome. – Clin. J. Pain, 25 (4), 327–333.









                                       
Homöopathie - Eigenbluttherapie - Sonographie - Labor - Check up - Akupunktur - ganzheitliche Medizin - Doppler - Ergometrie
Langzeitblutmessung - Diabetesprogramm - Spirometrie - Elektrotherapie

© Dr. Michael Lorek, Julia Härle, Werth 4, 42275 Wuppertal, Impressum